Buchner Bründler Architekten

NEUBAU WOHNHAUS . LÖRRACH


Buchner Bründler Architekten . photos: © Ruedi Walti

Das Grundstück befindet sich in einem dicht bebauten Einfamilienhausquartier, das in den vergangenen zehn Jahren auf Grundlage eines strikten Bebauungsplans entstanden ist. Trotz dieser Regelung wirken die Häuser der Nachbarschaft heterogen.Auf etwa 100m2 Grundfläche soll ein zweigeschossiges Haus für eine junge Familie entwickelt werden.




















Architektonisch bestimmend ist eine vom Boden losgelöste Betonhülle, die nur an wenigen Punkten aufliegt und einen hallenartigen Raum überspannt. Darunter steht ein Holzbau, der den Innen- vom Aussenraum trennt. Durch die Staffelung des Baukörpers entstehen zwischen Hülle und Kern Räume unterschiedlichen Charakters. Diese werden als Sitzplätze oder Garage genutzt und dienen als räumliche Erweiterung der Innenräume. Sie ermöglichen eine zusätzliche Intimität gleich einem Filter zwischen dem Haus und der Nachbarschaft.Ausschnitte in der Hülle und grosse kreisrunde Löcher im Betondach sorgen für ausreichend Licht und gezielte Aussichtspunkte. Der Zugang erfolgt ebenerdig durch eine schmale Tür an der Giebelseite. Der längliche Baukörper unter dem Satteldach mit seinen grosszügigen, vielteiligen Glasflächen gliedert sich in zwei Wohnebenen. Die Geschossdecke des Erdgeschosses löst sich teilweise von der Fassade, wodurch gebäudehohe Räume entstehen,die Erd- und Obergeschoss miteinander verbinden. Entlang eines betonierten Gebäuderückens liegen funktionale Räume wie Küche und Bäder. Im hinteren Bereich zum Garten liegen das elterliche Schlafzimmer und die zweigeschossige Bibliothek. Eine Tür und ein hoherschmaler Schlitz in der Betonhülle erlauben den Zutritt in den Garten.Im Obergeschoss werden die Kinderzimmer und das Badezimmer über eine Galerie erschlossen. Stehen die übergrossen Türen offen, weiten sie sich in eine zusammenhängende Spielebene.
Die betonierte Gebäudehülle wird von vier peripheren Stützen an der Innenseite und einem innenliegenden Kern getragen und endet kurz über dem Boden. Die monochrom dunkel gehaltene und präzise eingearbeitete Holzkonstruktion legt sichunter die Betonhülle und um den Kern. Mittels weiterer Holzeinbauten im Inneren werdendie Räume untergliedert. Der Kiesbelag der gedeckten Aussenräume findet als geschliffener Betonboden im Erdgeschoss eine Übersetzung. Die grossen, stark unterteilten Verglasungen garantieren eine gute Belichtung des Innenraums sowie dessen visuelleErweiterung unter die Hülle. Sind die fünf ebenerdigen Aussentüren geöffnet, erweitert sich der Innenraum auch räumlich.

NEUBAU WOHNHAUS LÖRRACH, DEUTSCHLAND
ADRESSE: DIETER-KALTENBACH-STRASSE, LÖRRACH, DEUTSCHLAND
BAUSCHAFT: PRIVAT
PROJEKT: 2012-2013
REALISIERUNG: 2013 - 2014
FERTIGSTELLUNG: AUGUST 2014
BAUZEIT: 11 MONATEARCHITEKTUR:
BUCHNER BRÜNDLER ARCHITEKTEN
PARTNER: DANIEL BUCHNER, ANDREAS BRÜNDLER
PROJEKTLEITUNG: NORMA TOLLMANN
MITARBEIT: FABIAN MEURY
FOTOGRAF: RUEDI WALTI, BASEL


0 comentarios :

Publicar un comentario en la entrada