Christ + Gantenbein Architekten

Birskopfsteg . Basel


Christ + Gantenbein Architekten . photos: © Roman Keller . + swiss architects

2007 riss korrosionsbedingt eines der Tragseile des Birskopfstegs – der ersten Schrägseilbrücke der Schweiz, die seit 1963 Basel und Birsfelden verband. Da eine Rekonstruktion aufgrund der Ermüdungserscheinungen der alten Brücke und zunehmender Verkehrsentwicklung nicht in Frage kam, wurde ein Totalunternehmerwettbewerb für den Neubau der Brücke ausgeschrieben, den der Entwurf von Christ & Gantenbein und ZPF Ingenieure 2010 für sich entscheiden konnte.








Der neue Steg verbindet die weitläufigen Wiesenflächen an der Rheinmündung beiderseits der Birs in einem sanften Bogen miteinander. Durch ihre Formensprache, ihr schlankes Tragwerk und das filigrane Staketengeländer, in dessen Handlauf die Beleuchtung integriert ist, fügt sich die Brücke diskret in das System der Grünanlagen aus der Nachkriegszeit ein. Die offene formale Verwandtschaft mit dem in den 1950er-Jahren nach Plänen von Hans Hofmann erbauten Stauwehr, das in Sichtweite zur Brücke liegt, stärkt die Kohärenz der Anlage.
Die aussergewöhnlich schlanke Brückenkonstruktion besteht aus einem luftdicht geschlossenen polygonalen Stahlkastentragwerk von 4,9 Metern Breite und nur 0,68 Metern Höhe. Als statisches System wurde ein Zweifeldträger mit Spannweiten von 25 und 50,5 Metern gewählt. In der Vertikalen wird die Lage durch das Gefälle der Rampe von 6 Prozent bestimmt. Der Scheitel ist mit einem Radius von 250 Metern ausgerundet. In Querrichtung wird die Brücke durch ein bewegliches Widerlager am Birsfelder Ufer und durch ein festes auf Basler Seite gehalten. Dazwischen stützt sie eine schräg gestellte, sich nach unten verjüngende massive Stahlscheibe, die durch ein Betongelenk mit dem alten Fundament der Schrägseilbrücke verbunden ist.

Birskopfsteg
2012
Birsfelden BL
Bauherr
Kanton Basel-Stadt, Gemeinde Birsfelden, Kanton Basel-Landschaft
Totalunternehmer
Huber Straub AG, Basel
Am Bau Beteiligte
Architektur und Umgebungsgestaltung: Christ & Gantenbein, Basel
Emanuel Christ, Christoph Gantenbein
Team: Mona Farag (Projektleitung), Kai Timmermann, Francisco Moura Veiga
Tragkonstruktion: Ingenieurgemeinschaft ZPF Ingenieure AG und Bänziger
Partner AG, Basel. Team: Andreas Zachmann (Projektverantwortlicher), Ana Maria Eigenmann, Alfred Männel, Nutal Peer, Nico Ros
Tragwerksentwurf: ZPF Ingenieure AG und Christ & Gantenbein, Basel
Lichtplanung: Industrial Micro Systems AG, Winterthur
Schwingungen: Résonance Ingénieurs-Conseils SA
Stahlbau: Schneider AG, Jona SG


0 comentarios :

Publicar un comentario en la entrada